Presse

Auf dem Weinetikett ist der Storch schon gelandet

von Sabine Armbruster: Die Bottwartaler Winzer haben eine Weißweincuvée für den Frühling vorgestellt. 

 

Besser hätten die Bottwartaler Winzer den Termin nicht wählen können, um ihre neueste Weinkreation vorzustellen: Das frühlingshafte Wetter, der Valentinstag und die Tatsache, dass einer der Mitarbeiter Elternfreuden entgegensieht, bildeten den optimalen Rahmen für die neue Weißweincuvée, deren Etikett ein Storch ziert. Natürlich ist das aber in erster Linie der Tatsache geschuldet, dass die Winzer in der "Storchenstadt" Großbottwar ihren Sitz haben. So war auch Bürgermeister Ralf Zimmermann zur Präsentation gekommen... -> lesen Sie mehr (PDF)

weiter

Gelebte Völkerverständigung beim Viertele

von Helga Spannhake: Kabarettduo Zwei Herren bietet eine Einführung ins Schwäbische zu Weinprobe der Bottwartaler Winzer

 

Zum 18. Mal fand die beliebte jährliche Kulturveranstaltung im Saal der Bottwartaler Winzer statt - und es herrschte reger Andrang. Denn mit jeweils 200 Gästen war die insgesamt drei Abende komplett ausverkauft. Neben dem erlesenen Weingenuss sorgten Achim Meyer und Peter Gorges mit ihrem kurzweiligen Musikkabarettprogramm "Hä - [,wi:bidde]?" für ausgelassene Stimmung beim Publikum. .. -> lesen Sie mehr (PDF)

weiter

Die Lese eines guten Jahrgangs geht zu Ende

von Sandra Brock: WG-Chefs sind sowohl mit der Qualität als auch mit der Quantität zufrieden. ...

 

... Ebenfalls am Samstag haben die Bottwartaler Winzer ihren Herbstabschluss gehabt. Erstmals gab es aus diesem Anlass ein kleines Fest für die Mitglieder... -> lesen Sie mehr (Link zur Marbacher Zeitung)

weiter

Gemeinsam schwitzen, trinken und genießen

Marbacher Zeitung, 06.08.2018 Großbottwar: Die Bottwartaler Winzer haben am Samstag bereits zum dritten Mal zum "Klingenden Weinberg" eingeladen. Am Wunnenstein sind an fünf Stationen Musik, Wein und Leckereien geboten worden.Von Sabine Armbruster... mehr

weiter

Vom Legionär zum Ziegelfabrikant

von Petra Bail

Der Römer Gaius Longinius Speratus war eins als Legionär in Mainz stationiert, ehe er auf seinem Landgut im Gewann Mäurach in Großbottwar vor gut 1800 Jahren eine Ziegelbrennerei errichtete. Der Großbottwarer Architekt Markus Pantle, der als ehrenamtlicher Mitarbeiter der Landesdenkmalpflege tätig ist, entdeckte 2013 Überreste des Ziegelbrennofens. Jetzt weisen zwei Schautafeln auf dem Damm am Stockbrunnen auf die "villa rustica" und ihren Besitzer als ganz besonderes Denkmal hin.

... zum Artikel (PDF)

weiter